Ein update aus meinem Leben in der Karibik auf der Insel Curacao

Ja, viel zu lange ist es her, seit meinem letzten Artikel.

Da wäre es höchte Zeit für einen neuen Blog. 
Nun was hat sich alles bei mir verändert? Auch wenn es eine lange Zeit relativ ruhig um mich war, so hat dies nichts damit zu tun, dass ich mich nicht mehr auf die Insel Curacao aufhalte sondern, ich befand es besser einfach mal eine Zeitlang eine Sendepause einzulegen. Mir geht es nach wie vor prima und ich habe nicht mal die kleinste Ursache über etwas zu klagen.

Naja, wenn ich etwas länger nachdenke, finde ich sicher ein paar Dinge über die ich mich aufregen und klagen könnte, aber das habe ich mir abgewöhnt.

Ich habe in den vergangenen zwei Jahren viel Zeit in meine Weiterentwicklung investiert. Habe mich auf einigen Gebieten weitergebildet und habe es mir zur Gewohnheit gemacht auf gewisse Dinge einfach nicht mehr zu reagieren.

Auf geschäftlichem Gebiet habe ich mich auch weiterentwickelt und baue meine Einkommensquellen beständig aus. Immer mehr Urlauber finden zu mir aus den unterschiedlichen Regionen dieser Welt.  Inzwischen sind es nicht nur Deutsche, sondern auch viele Holländer, immer wieder mal Kanadier, Amerikaner und hin und wieder habe ich auch Gäste aus Südamerika.

Immer mehr habe ich mit Deutschen Auswanderern oder solchen, die ernsthaft darüber nachdenken, auszuwandern, zu tun. Ich persönlich finde es immer spannend und interessant, was die Menschen bewegt ihre Heimat verlassen zu wollen. Ich werde hier auf keinen der Punkte eingehen, aber nachvollziehbar ist jeder einzelne Punkt.

Da dieses Thema immer aktueller wird, habe ich mein eBook zum Thema „Auswandern nach Curacao“ überarbeitet. Das eBook habe ich ein klein wenig komplakter gemacht, dafür aber mehr Detailinformationen zu Curacao.

Wer sich mit dem Thema „Auswandern“ generell beschäftigt, dem empfehle ich mein neues eBook – „Erfolgreich Auswandern„. Dort geht es um viele allgemeine Dinge, die man beim Auswandern beachten sollte.

In Naher Zukunft wird es noch das ein oder andere Projekt geben, welches ich auch hier, auf meinem Blog entsprechend ankündigen werde.

Ich wünsche allen Lesern eine schöne Zeit

Sonnige Grüße aus Curacao
Paul

2016 endet so langsam, Weihnachten auf Curacao

Hallo,

nun ist es auch schon wieder soweit. Wieder neigt sich ein Jahr seinem Ende. Unglaublich wie schnell 2016 vorbeigeflogen ist. Kaum hatte es begonnen und schon ist es vorbei.

Vieles habe ich in diesem Jahr erlebt. Es war teilweise recht turbulent, aber im Großen und Ganzen war es ein tolles Jahr. Ich durfte dieses Jahr wieder einige Urlauber auf der wunderschönen Insel Curacao begrüßen und hatte eine tolle Zeit mit dem ein oder anderen Gast, der inzwischen Freund geworden ist.

mietwagen CuracaoMitte des Jahres war es mir möglich meine Fahrzeugflotte etwas zu erweitern und so habe ich einen weiteren Kia Picanto gekauft, den ich an meine Gäste vermiete. Inzwischen hat sich dieses etwas etabliert und so habe ich beschlossen meine eigene Autovermietung anzumelden. Die Firmenanmeldung konnte ich im Herbst abschliessen, was auf Curacao manchmal echt abenteuerlich sein kann. Aber nun habe ich meine eigene Erfahrungen, wie es ist eine eigene Firma auf Curacao zu haben.

Bald wird es dazu mehr Infos geben. Eine Domain habe ich bereits reserviert, aber noch keine Zeit gefunden, die Webseite zu erstellen. Aber bald wird es auch das geben und die Infos zu meiner Autovermietung werden unter https://rps-cars.com zu sehen sein.

Durch einige weitere Projekte konnte ich auch meine Kontakte auf Curacao weiter ausbauen und einige neue Leute kennen lernen, aus verschiedenen Bereichen und Berufszweigen. Auch auf Curacao ist es wie überall, je mehr Kontakte man hat und mehr Leute kennt umso einfacher ist manches zu erledigen und umso mehr Tipps kann man bekommen.

Einmal hatte ich sogar ein persönliches Gespräch mit einem früheren Minister. Natürlich wusste ich nicht, mit wem ich da gerade sprach, aber es war ein interessantes Gespräch. Einige Wochen später hatte ich dann erfahren, wer diese Person war. Da wurde mir wieder aufs neue klar, wie wichtig es ist vorsichtig zu sein, was man alles von sich gibt. Curacao ist so klein, dass man irgendwie immer wieder auf „wichtige“ Persönlichkeiten trifft ohne es zu wissen. Wenn man nicht unbedingt anecken will, ist es daher immer ratsam seine Worte genau zu überwachen und zu überlegen was man sagt.

Immer mehr Deutsche kaufen sich Häuser auf Curacao. So passierte es auch in meiner Nachbarschaft. Gebaut wird auch fleissig. So kommen nächstes Jahr auch 2 weitere Ferienhäuser dazu, zu denen ich gerne den Kontakt herstelle. Da man Curacao wirklich sehr gut auf eigene Faust entdecken kann ist es sehr praktisch einfach ein Ferienhaus zu mieten, ein Auto dazu und die Insel selbst zu entdecken. Aber dazu verrate ich gerne auf meiner anderen Webseite, die im Menu über „Unterkünfte auf Curacao“ zu erreichen ist.

Das war soweit alles was ich zu teilen habe. Wünsche allen frohe Weihnachten, einen guten Start ins neue Jahr und ein super tolles Jahr 2017.

Es existieren einige interessante Pläne für 2017. Mal sehen was sich wie realisieren lässt.

Sonnige Grüße aus Curacao
Paul