Das Jahr 2021 geht nun langsam zu Ende

Lange ist es her, dass ich etwas geschrieben hatte.

Am 4ten Juli 2021 wollte ich einen Artikel schreiben, der Anlass war mein 10-Jähriges Jubiläum auf Curacao. Leider kam ich in diesem Zeitraum nicht dazu, um das zu machen und so musste dies aus Zeitgründen warten.

Nun gibt es aber weitere Anlässe und so nutze ich die Gelegenheit und berichte jetzt.

Wie bereist erwähnt, war am 4ten Juli mein Jubiläumstag – 10 Jahre auf Curacao. Sehr schnell war die Zeit vergangen und in den 10 Jahren habe ich wirklich sehr viel erlebt. Ich denke, es wäre genug Material ein Buch zu füllen, und mal sehen vielleicht werde ich tatsächlich auch noch eins schreiben.

2021 war natürlich wie überall auf der Welt sehr durch verrückte und faschistische Maßnahmen geprägt, und das leider auch auf Curacao. Menschrechte wurden und werden bis heute mit Füßen getreten und es ist einfach nur erschreckend, wie viele Menschen nicht kapieren was auf dieser Welt los ist.

Interessant ist, wieso die Menschen alle Jahre keine Panik bei der Grippe bekommen hatten, sondern nur seit es die Medien aufgeblasen haben und der Grippe einen neuen Namen verpassten. Nun wie wir heute alle sehen können, ist es egal was man da vorbringt, mit Angst und Panik kann man die Menschen zu den absurdesten Handlungen zwingen und beugen.
Wider jegliche Logik und jeglichen Menschenverstand ist man bereit sein Leben zu vernichten aus Angst vor einem medial aufgeblasenen etwas.

Nun ja, sei es drum. Der Tag wird kommen, wo es jeder kapieren wird, mit den Folgen muss dann jeder selbst klarkommen. Schliesslich hat man Hirn und Verstand mal bekommen, man hätte es nur mal einsetzen müssen. Wenn man dann noch sieht, was für dummes Zeug da von einem Spahn, Lauterbach oder Söder versabbelt wird und man es immer noch nicht kapieren, kann man denjenigen wohl wirklich nicht mehr helfen.

In der Zwischenzeit bin ich dann mal weg und erkunde Afrika. Derzeit bin ich in Uganda unterwegs. Die große Panik in den deutschen Medien, aus Afrika kämen ja so tödliche Varianten, sind sehr interessant. Wer selbst in Afrika ist kann nur mit dem Kopf schütteln. In Afrika selbst weiß man nichts von solchen Varianten und auch dies zeigt wiederum, die Europäer werden von vorn bis hinten hinters Licht geführt.

Der Betrug ist schon gewaltig und wer es nicht glaubt, kommt doch einfach mal nach Afrika und seht selbst 😉

Meine Zeit auf Curacao ist somit erstmal ausgesetzt. Um allen Spekulationen etwas zuvorzukommen will ich hier klarstellen, dass ich nach wie vor meinen Hauptwohnsitz auf Curacao habe, bis auf weiteres. In Afrika bin ich erstmal nur für eine Zeit, wie lange diese sein wird, weiß ich selbst noch nicht.

Es kann sein, dass ich tatsächlich nach Afrika, speziell Uganda, umziehe. Kann aber auch genauso gut sein, dass ich auch wieder nach Curacao zurückkomme. Vielleicht jedoch erst wenn die Spinnereien auch dort zu Ende sind und die Menschen sich mal wieder der Vernunft widmen.  

Ich habe die Insel Curacao sehr geliebt und liebe sie immer noch. Allerdings habe ich keine Lust auf eine Regierung, die direkt die Agenda der Vereinten Nationen zur Versklavung der eigenen Bevölkerung durchzieht. Inzwischen wird es nicht mal mehr verborgen, sondern öffentlich präsentiert, für jeden der hinsehen will. Für mich Grund genug mich anderweitig umzuschauen.

Wer dennoch allgemeine Tipps oder Hilfe zu Curacao braucht, darf sich gerne melden, ich stehe genauso nach wie vor zur Verfügung. Ich bin immer noch fast täglich in Kontakt mit den Menschen auf Curacao und die Kontakte sind nach wie vor vorhanden.

In diesem Sinne, wünsche ich allen Lesern dieses Beitrags alles Gute und kann nur dazu animieren:
Glaube nichts, schon gar nicht den Politikern, hinterfrage alles und denke selbst!

 

Paul

One thought on “Das Jahr 2021 geht nun langsam zu Ende

  1. Sabrita says:

    Lieber Paul, zum Glück bin ich auf deiner Seite gestoßen. Im Internet findet kaum Menschen die, diese Situationen (C-19) in verbindung mit Curaco schreiben. Ich meine damit es auch kritisch hinterfragen.Nun ich bin auf der Suche nach einem Ort mit meiner Kleinen Familie auszuwandern. Wir waren letztes Jahr für 4 Wochen auf Curacao. Wir haben uns sofort Wohlgefühlt. Aber soeinige Fragen bleiben immer offen, leider bekomme ich auch nicht alle Informationen online. Ich hoffe sehr du kannst mir weiterhelfen?. Ich bin selber eine Afrikanerin (Angola), über Afrika denke ich auch nach. Südafrika und Ghana interssieren mich auch sehr. Über einen Austausch freue ich mich. Vg Sabrita

    View Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.